DFL Terminierung verhindert vier Weltcups in Düsseldorf

Das ARAG BIG AIR Freestyle Festival am 3. und 4. Januar 2020 in der MERKUR SPIEL-ARENA muss wegen der Termingestaltung der DFL (Deutsche Fußball Liga) abgesagt werden. Leider wurde der von Fortuna Düsseldorf fristgerecht angemeldete Sperrtermin von der DFL nicht berücksichtigt.

„Wir sind alle enttäuscht, dass wir dieses tolle Event in der MERKUR SPIEL-ARENA absagen müssen. Dabei haben sich alle für uns ins Zeug gelegt. Sowohl Fortuna Düsseldorf und D.Live als Stadionbetreiber. Dass die DFL diesen Sperrtermin nicht berücksichtigt hat, ist sehr ungewöhnlich aber leider auch Fakt“, zeigt sich August Pollen, Chef des Organisationskomitees (OK) enttäuscht über die Termingestaltung der DFL. Bei der Begründung des Sperrtermins hatte Fortuna Düsseldorf sogar deutlich darauf hingewiesen, dass das Big Air Event abgesagt werden muss, falls am 17. Spieltag ein Heimspiel im Düsseldorfer Stadion stattfindet. Nun ist der Worst Case eingetroffen.

„Mit den Vorbereitungen zu diesem internationalen Sport-Event mit einem siebenstelligen Sponsorenvolumen konnten wir nicht erst mit der Bekanntgabe des DFL-Terminkalenders im Juli, also fünf/sechs Monate vor der Veranstaltung, beginnen. Die Absprachen mit dem Internationen Ski- und Snowboard Verband (FIS), mit Sponsoren und Dienstleistern laufen seit Monaten. In der Regel berücksichtigt man aber auch untereinander die Erfordernisse anderer Sportverbände“, erläutert der OK-Chef.

„Anscheinend sind die Verantwortlichen bei der DFL keine Sport-, sondern ausschließlich Fußballfans“, stellt August Pollen in den Raum. Dem Organisationskomitee des Big Air Weltcup blieb nun trotz der durch Sponsoren stehenden Finanzierung keine andere Wahl, als die Veranstaltung abzusagen.

„Wir haben in den letzten zwei Wochen Tag und Nacht die unterschiedlichsten Szenarien durchgespielt, aber es ist unmöglich, den Aufbau derart zu beschleunigen, dass das Event auch unter den jetzt neuen Bedingungen realisiert werden kann“, bedauert Hauke Bochem, Projektleiter des Events, die daraus resultierende Absage. „Bis zum offiziellen Training des internationalen Athletenfelds, einen Tag vor dem Event, können wir die Aufbauten nicht schaffen“, so Bochem weiter.

Wir wollten mit dem ARAG BIG AIR Freestyle Festival gemeinsam mit der FIS, Snowboard Germany und dem DSV (Deutscher Skiverband) vor allem junge Menschen für den Sport begeistern. Wir hatten zwei Tage spektakulären Freestyle-Sport kombiniert mit zwei mega Après-Ski-Partys geplant. Für uns war der Umzug nach zwei erfolgreichen Jahren in Mönchengladbach in die Landeshauptstadt Düsseldorf die konsequente Weiterentwicklung des Events.

„Nach dem letzten Big Air Weltcup sprach die Rheinische Post noch vom Vorbild für Sportveranstaltungen der Zukunft. Nun sind wir alle enttäuscht, dass wir so ein tolles und zukunftsweisendes Event nicht durchführen können“, resümiert OK-Chef August Pollen.

Bereits erworbene Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden. Besucher, die ihre Karten bei eventim.de erworben haben, werden per E-Mail über die Rückabwicklung und Erstattung durch eventim informiert.

Zur Pressemitteilung

ARAG Big Air Freestyle Festival

Impressions


 

 

 

 

 

ARAG Big Air Freestyle Festival

BIG AIR - DER SPORT


Der Big Air oder auch Straight Jump ist eine Wettkampfart im Freestyle. Im Gegensatz zum Skispringen, wo es vornehmlich um die Weite eines Sprunges geht, werten beim Big Air die „Judges“ (Punktrichter) vor allem die Schwierigkeit der gezeigten Sprünge, den Style sowie die gesamte Performance der Fahrer und Fahrerinnen. Es geht also darum, die Judges mit möglichst komplexen und somit schwierigen Tricks zu überzeugen.

Die Bewertung erfolgt über Höhe, Style, Schwierigkeit, sowie Ausführung des Tricks und natürlich der Landung. Und der Tatsache, dass man bei den Sprüngen recht lange in der Luft ist und viel „Luft“ (Air) unter sich hat, verdankt diese Disziplin ihren Namen. Spektakulär wird es, wenn sich die Fahrer gleich mehrmals mit Salti und Schrauben um ihre eigene Achse drehen oder sich gar schon bei der Anfahrt rückwärtsfahrend über die riesige Rampe vom „Kicker“ katapultieren.

Die Freestyle-Disziplinen, zu der auch der Big Air, der erstmals 1994 als Wettkampfdisziplin eingeführt wurde gehört, erfreuen sich stetig wachsender internationaler Beliebtheit. So lagen die weltweiten TV Übertragungsdaten der Snowboard und Ski Freestyle Wettbewerbe, laut der Auswertung von APM (American Public Media), bei den letzten Olympischen Winterspielen in Sotschi weit vor den klassischen Disziplinen.

ARAG Big Air Freestyle Festival

BIG AIR - DIE WERTUNG


Die "Judges" (Punktrichter) bewerten die Tricks nach dem DEAL-Prinzip in diesen Kategorien:

 

 

ARAG Big Air Freestyle Festival

Hall of fame


Folgende Athleten waren unter anderem am Start ...

SNOWBOARD LADIES

Carla Somaini SUI

1st Place 2017

Nadja Flemming GER

Anna Gasser AUT

Cheryl Maas NED

Katie Ormerod GBR

Aimee Fuller GBR

... und Silvia Mittermüller GER, Kirra Kotsenburg USA, Ella Suittiala FIN, Natalie Good NZL, Klaudia Medlova SVK, Sina Candrian SUI, Miyabi Onitsuka JPN, Silje Norendal NOR, Gillian Andrewshenko CAN, Yuka Fujimori JPN, Elena Koenz SUI, Isabel Derungs SUI, Sarka Pancochova CZE, Carla Somaini SUI, Lucile Lefevre FRA, Asami Hirono JPN, Sofya Fedorova RUS, Katerina Vojackova CZE, Queralt Castellet ESP, Margherita Meneghetti ITA

SNOWBOARD MEN

Maxi Preissinger GER

Leon Vockensperger GER

Marcus Kleveland NOR

1st Place 2017

Jonas Boesiger SUI

Billy Morgan GBR

Mons Roisland NOR

... und Dennis van Hoeij BEL, Mikko Rehnberg FIN, Gustaf Lundström SWE, Jamie Nicholls GBR, Kalle Jarvilehto FIN, Anton Mamaev RUS, Torgeir Bergrem NOR, Staale Sandbech NOR, Vlad Khadarin RUS, Ville Paumola FIN, Niklas Mattsson SWE, Nicolas Huber SUI, Moritz Thoenen SUI, Rowan Coultas GBR, Stef Vandeweyer BEL, Clemens Millauer AUT, Markus Olimstad NOR, Mans Hedberg SWE, Michael Schaerer SUI, Mathias Weissenbacher AUT, Joonas Bergman FIN, Alberto Maffei ITA, Hiroaki Kunitake JPN, Philipp Kundratitz AUT, Mikhail Matveev RUS, Enzo Valax FRA, Niek van der Velden NED, Matias Schmitt ARG, Tim-Kevin Ravnjak SLO, Petr Horak CZE, Jose Antonio Aragon ESP, Yannick Boudjelal ALG, Piotr Tokarczyk POL, Matthew McCormick GBR, Toms Petrusevics LAT, Tino Stojak CRO, Anthon Bosch RSA, Matija Milenkovic SRB, Luis Eckert GER

FREESKI LADIES

Kea Kühnel GER

Lisa Zimmermann GER

Giulia Tanno SUI

1st Place 2017

Johanne Killi NOR

Sarah Hoefflin SUI

Laura Wallner AUT

... und Tiril Sjaastad Christiansen NOR, Dominique Ohaco CHI, Barbora Novakova CZE, Sabrina Cakmakli GER

FREESKI MEN

Flo Preuss GER

Tobias Müller GER

Vincent Veile GER

Andri Ragettli SUI

Elias Ambühl SUI

1st Place 2017

Kai Mahler SUI

... und Birk Ruud NOR, Christian Nummedal NOR, Oystein Braaten NOR, Antoine Adelisse FRA, Colin Wili SUI, Eirik Sateroy NOR, Ferdinand Dahl NOR, Fabian Boesch SUI, Felix Stridsberg-Usterud NOR, Jonas Hunziker SUI, Oliwer Magnusson SWE, Oscar Wester SWE, Luca Tribondeau AUT, Fabian Kettner AUT, Mees van Lierop NED, Dylan Guillaud Magnin FRA, Samuel Baumgartner AUT, Daniel Antell FIN, Paul Vieuxtemps THA, Miika Virkki FIN, Vojtech Bresky CZE, Jakob Gessner GER, Nathan Harbonnier FRA, David Zehentner GER, Lukas Harzheim GER, MaximilianSelbekk SWE, Leopold Beck GER, Victor White BAR, Hugo Burvall SWE, Pontus Nordstroem SWE, Emil Granbom SWE, Lukas Schlickenrieder GER

Partner


AUSRICHTER / VERANSTALTER

TITELSPONSOR

PREMIUMSPONSOREN

PARTNER

MEDIENPARTNER

VERBÄNDE

 

Sie haben Interesse daran Sponsor oder Partner zu werden?
Dann melden Sie sich gerne per Mail bei uns - info@arag-bigair.com.

Presse

MATERIAL & INFOS


Im Nachfolgenden gibt es einen Überblick in Wort und Bild zum ARAG Big Air Freestyle Festival.

Bitte beachtet, dass die Bilder nur im Rahmen redaktioneller Berichterstattung über das Event "ARAG Big Air Freestyle Festival" und mit Hinweis "Foto: alpenpark-neuss.de" eingesetzt werden dürfen. Die Grafiken dürfen nicht verändert werden. Bei Verwendung freuen wir uns über einen Beleg.

Hier gibt es die Preview zum ARAG Big Air 2020!

Hier gibt es das Aftermovie vom ARAG Big Air 2017!

Hier gibt es das Aftermovie vom ARAG Big Air 2016!

 

Pressekontakt
ARAG Big Air Freestyle Festival
co/allrounder mountain resort gmbh & co. kg
Pressestelle
An der Skihalle 1
41472 Neuss

E-Mail: presse@arag-bigair.com

 

 

Kontakt

Der direkte Draht


 

VERANSTALTER

allrounder mountain resort
gmbh & co. kg
An der Skihalle 1
D 41472 Neuss

 

 

 

 

KONTAKT

E-Mail:
info@arag-bigair.com

 

LOCATION

D.LIVE Gmbh & Co. KG
Arena-Straße 1
40474 Düsseldorf


ANFAHRT

Deutschlandweit via Deutsche Bahn möglich. Weitere Infos unter www.bahn.de